Sonntag, März 01, 2009

Wechseljahre?!

Kuerzlich hat mich meine Haushaelterin gefragt, ob ich eventuell in die Wechseljahre gekommen sei? Ich waere viel unfreundlicher zu ihr als frueher und das koenne ja auch an den Wechseljahren liegen, immerhin sei ich bereits 45 Jahre alt. Oh, das hat mich aber geaergert!

Ich moechte jetzt nicht naeher auf die Beziehung zwischen mir und meiner Haushaelterinn eingehen – die uebrigens recht gut ist, sonst wuerden wir nicht so offen miteinander sprechen – sondern mal richtig laut und fuer alle hoerbar ueber Altersbeschwerden klagen. Und zwar spreche ich ausdruecklich ueber meine Veraenderungen und Probleme, denn die von anderen kenne ich nicht so gut.

Also bei mir ist das zur Zeit so: ich gehe immer sehr, sehr spaet ins Bett. Das liegt an zwei Dingen: 1. Komme ich erst abends gegen zehn Uhr – und manchmal noch spaeter – nach Hause zurueck und muss dann 2.noch Abendbrot essen, 3.mit meiner Familie sprechen, 4.fernsehen,5. im Internet surfen und 6.vor allem auch mit Deutschland telefonieren. Im Durchschnitt schaffe ich es nicht, nachts vor etwa halb zwei im Bett zu sein. Sehr ungesund!! Deswegen denke ich, dass mein etwas aufbrausendes Temperament nicht unbedingt ein Symptom fuer die Wechseljahre sein muss.

A b e r: ich habe schon ein paar andere altersbedingte Probleme, die mich echt stoeren. Zum Beispiel: muss ich mir die Haare faerben (sehr zeitaufwendig) weil ich sonst grau melliert im Ballet tanzen wuerde. Ausserdem schimpfen mich zur Zeit meine diversen Ballet Trainer dauernd. Ich saehe aus wie eine Frau, die im dritten Monat schwanger sei. Gemein! Dabei habe ich nur drei Kilo zugenommen und wiege jetzt 55 kg statt 52 kg, bei einer Koerpergroesse von 168 cm. Mein Bodyindex ist also nach europaeischen Gesichtspunkten noch ganz ordentlich. Aber fuer chinesische Ballet Taenzer gehoere ich bereits in die Kategorie „faul und fett“. Dabei werde ich aber immer besser – trotz des Alters. Meine motorischen Faehigkeiten scheinen noch keine Altersgrenze zu kennen und gaebe es keinen Spiegel wuerde ich mich selbst fuer etwa 27 Jahre alt halten. Aber leider gibt es Spiegel und darin sehe ich vor allem Falten, schwarzgeraenderte, rote Augen und eine gelbliche, ungesunde Gesichtsfarbe. Einfach unakzeptabel haesslich. Ausserdem hat auch meine Kondition stark nachgelassen, also hoffentlich wird das wieder besser, wenn ich es irgendwann schaffe rechtzeitig ins Bett zu gehen.

Naja, einigen Lesern sind meine Ausfuehrungen sicher nicht differenziert genug. Sie wollen wissen wie das mit meiner Menstruation ist und was es da sonst noch so an typischen Problemen gibt? Tut mir leid, muss ich Sie enttaeuschen, darueber schreibe ich hier nicht. Das ist auch nichts, was mich jetzt wirklich beschaeftigt. Was mich wirklich stoert, sind Alterserscheinungen, wie z.B. schlechtere Kondition, Falten im Gesicht und dergleichen. Und das stoert mich natuerlich noch mehr, weil ich in China lebe, wo man sehr viel Wert auf Aussehen legt. Ich selber bin wahrscheinlich auch eitel und wuerde gerne fuer immer jung bleiben und von meinen Ballet Trainern bewundert werden....

Was mir aber am Altern besonders missfaellt ist die Tatsache, dass einem von anderen Menschen weniger Entwicklungsfaehigkeit zugetraut wird. Und ich moechte auch noch auf dem Arbeitsmarkt eine Chance haben. Die ist aber in China fuer Frauen ueber 35 Jahren extrem schlecht. Die Situation ist so frustrierend, dass einige meiner chinesischen Freundinnen bereits ausgewandert sind.

Labels: , , , , , , ,

6 Kommentare:

Am/um 12:50 vorm. , Anonymous Wüstenfuchs meinte...

Interessanterweise bin ich auch gerda auf dieses Thema gestossen worden. Da es als Kommentar etwas lang gewesen wäre habe ich in meinem Blog geschrieben.

 
Am/um 3:10 vorm. , Anonymous Sonja meinte...

Deine körperlichen Veränderungen und auch deine Gedanken rund ums Älterwerden sprechen tatsächlich dafür, daß du am Beginn der Wechseljahre stehst. Für mich sind deine Aussagen betreff China und Älterwerden sehr interessant. Denn hier in Europa wird immer gesagt, daß in Europa 75% der Frauen in den Wechseljahren Beschwerden haben während es in China und Asien nur 15% sein sollen. Es wird immer damit argumentiert, daß man als Frau in Asien nach der Menopause eine hohe Stellung hat, während bei uns die Wechseljahre und dieMenopause vor allem ein Defizit darstellen. Du erzählst jetzt etwas ganz anderes. Hat das mit deinem Beruf zu tun (Ballett??) oder ist das in China generell so arg?

 
Am/um 9:16 vorm. , Blogger dievommond meinte...

also ich habe ja noch meine Periode und wahrscheinlich deswegen eben keine typischen Beschwerden. Aber mein Gesicht wird aelter und meine Haare grau. Meinen Beobachtungen nach haben aber asiatische Frauen offensichtlich auch grosse Probleme mit dem Aelter werden. Vorallem die sozialen Nebenerscheinungen sind hier unangenehm. Aber allerdings beginnen diese sozialen Probleme schon viel frueher und gelten vorallem fuer unverheiratete Frauen ueber 30.

 
Am/um 4:03 nachm. , Anonymous Sonja meinte...

Deine Fragen auf meinem Blog habe ich beantwortet. Wie lange lebst du schon in China und was machst du beruflich?

 
Am/um 4:06 nachm. , Anonymous Sonja meinte...

Antworten zu deinen Fragen auf meinem Blog. Wie lange bist du schon in China und was machst du dort???

 
Am/um 5:05 vorm. , Anonymous Sonja meinte...

Antwort auf meinem Blog.....

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite