Montag, Mai 11, 2009

Akkupunktur und Orthopaedie

Nun bin ich doch ins Krankenhaus gefahren, denn ich habe Angst, dass mein Steissbein gebrochen ist. Um das aber genau zu wissen, muss man roentgen, was ich wiederum nicht will, denn ich bin vor etwa vier Jahren verstrahlt worden und soll moeglichst nicht mehr roentgen.

„Macht nichts,“ meinte der Arzt,“ es ist eh egal, ob das Steissbein gebrochen ist oder nicht, die Behandlung ist immer gleich.“

Gegen Bluterguss und Schmerzen gibt es Akkupunktur und eine gute chinesische Salbe. Die Nadeln wirken sofort.

Das gute in China ist, dass die chinesische Medizin neben der westlichen Medizin den gleichen Stellenwert hat und selbstverstaendlich mitverwendet wird. Man muss dafuer nicht extra zu einem anderen Arzt gehen. Die Aerzte, die im Krankenhaus arbeiten, verwenden normaerweise je nach Bedarf beide Arten von Medizin. Besonders in der Orthopaedie ist die chinesische Medizin wichtig und wirksam. Aber das scheint sich ja inzwischen auch in Deutschland rumzusprechen......? Jedenfalls bieten auch in Deutschland immer mehr Orthopaeden die Akkupunktur an. ...

Jetzt ist die Aussentemperatur bereits auf 35 Grad gestiegen und ich habe die Klimaanlage eingeschaltet....

Labels: , , ,

3 Kommentare:

Am/um 3:11 vorm. , Anonymous Hasenkind meinte...

Sie Ärmste. Ich bin letztes Jahr auch die Treppe hinunter gesegelt und habe mir das Becken dabei gebrochen. War auch sehr schmerzhaft. Gute Besserung!

 
Am/um 7:04 vorm. , Blogger dievommond meinte...

ja, wahrscheinlich sogar noch schmerzhafter....,
mir geht es heute schon etwas besser. Vielen Dank fuer die Teilnahme!

 
Am/um 12:36 vorm. , Anonymous Dipl.-Med. Tatjana Schmill meinte...

Als "Fachfrau" und Akkupunkturanhängerin kann ich Ihnen freudig bestätigen, dass der ganz ganz ferne Osten bei uns angekommen ist.
Viele Grüße aus Berlin.
T.Schmill

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite